Tanzsportverein Böhlitz-Ehrenberg e.V.

 

Unsere Seite verwendet wegen dem Besucherzähler Cookies von Strato / Livepage, die wir nicht abstellen können.

  Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.

 

  Beitrags- und Gebührenordnung

 

 

Fassung vom 15.03.2016

Diese Beitragsordnung wurde in der Mitgliederversammlung am 15.03.16 beschlossen

und tritt ab 15.03.2016 in Kraft.

 

1. Aufnahmegebühr

Zur Deckung der mit der Aufnahme verbundenen Unkosten wird vom Tanzsportverein einmalig eine Gebühr in Höhe von EUR 5,00 erhoben. Diese wird fällig mit der Abgabe der Beitrittserklärung. Wird einem Antragsteller die Mitgliedschaft im Tanzsportverein verweigert, erhält dieser die Aufnahmegebühr in voller Höhe zurückerstattet.

 

2. Beitragshöhe

a)   für aktive Mitglieder           

            - bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres:              9,00 Euro je Monat

            - ab 16 Jahre :                                                     18,00 Euro je Monat

                (Der höhere Beitrag wird fällig in dem dem 16. Geburtstag nachfolgendem Quartal)

            - Turniertanzpaare mit Lizenz:                               25,00 Euro je Monat

b)   für passive Mitglieder:                                                   4,00 Euro je Monat

c)   für Ehrenmitglieder:                                                                  beitragsfrei

  

3. Kassierung

Die Entrichtung der Beiträge erfolgt mittels Überweisungsauftrag Die Beiträge sind kalendervierteljährlich zu zahlen und jeweils am 30. Januar, 30. April, 30. Juli und 30. Oktober fällig.

Der jeweilige Beitrag gilt erst als entrichtet, wenn er dem Konto des Tanzsportvereins zu gebucht ist.

Jedes Mitglied bzw. dessen gesetzlicher Vertreter oder Betreuer hat für die fristgemäße Beitragszahlung selbst Sorge zu tragen.

Der Wechsel von aktiver zu passiver Mitgliedschaft ist nur auf vorherigen schriftlichen Antrag zum 1. des folgenden Monats möglich.

 

4. Beitragspflicht

Die Pflicht zur Zahlung der Beiträge bleibt im Falle eines Austritts bis zum Wirksamwerden dieses Austritts gemäß § 8 Absatz 1 der Satzung bestehen.

 

5. Mahnwesen

Erfolgt nach Höhe und Frist keine satzungsgemäße Entrichtung der Beiträge, so kann durch den TSV der Beitrag beim Mitglied angemahnt werden. Hierbei gilt ab Fälligkeitszeitpunkt:

a)    nach 14 Kalendertagen ergeht eine Mahnung mit Fristsetzung.

b)    nach 30 Kalendertagen ergeht eine weitere Mahnung mit Fristsetzung. Für die damit 
       verbundenen Auslagen wird eine Mahngebühr von 10,00 € erhoben.

c) Bei wiederholter nicht fristgemäßer Zahlung werden die weitere Trainingsteilnahme
    sowie Turnierstarts des Mitglieds an die Zahlung der ausstehenden Beträge geknüpft.  
    Der Mahnung ist eine dahingehende Androhung beizufügen.

 

6. Regelung zur gemeinnützigen Arbeit

 a) Gemäß §10 Absatz 6 der Satzung hat jedes aktive Mitglied pro Kalenderjahr 2 Stunden
     gemeinnützige Arbeit zu leisten. Die Anzahl der geleisteten Stunden ist dem Vorstand
     anzuzeigen und in geeigneter Weise zu belegen.

b) Leistet ein Mitglied diese Arbeit nicht, so sind pro Stunde 10,00 € Ablösegebühr zu
    entrichten.

c) Jedes Mitglied erhält am Ende des Geschäftsjahres bzw. bei Kündigung mit der
    Bestätigung eine Mitteilung über die nicht geleisteten Stunden und den daraus  
    resultierenden Zahlungsbetrag. Dieser ist dann innerhalb von 14 Tagen fällig.

d) Zur gemeinnützigen Arbeit zählen unter anderem folgende Tätigkeiten:

·         Unterstützung des Vorstandes

·         Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen

·         Übernahme von Aufgaben bei Veranstaltungen

·         Übernahme von Funktionen bei Sportwettkämpfen

·         Teilnahme an Aktionen zur Öffentlichkeitsarbeit (Festumzug, Verteilung von 

·         Werbematerial etc.)

·         Unterstützung beim Trainingslager

·         Teilnahme an Pflege- und Instandhaltungsarbeiten im Trainingszentrum

·         Teilnahme an Reinigungsarbeiten im Verein

 

  

 

                               

                       

 

 

website security

Top